Roland Mathias: sein Leben, sein Werk

Roland Mathias
Rolandma
Rmathiasbook1
Rmathiasbook2
Rmathiasbook3
Rmcollectedpoems1

Roland Mathias wurde 1915 in Breconshire geboren. Als Sohn eines Militärkaplans zog er in seiner Jugend viele Male um und lebte folglich nicht in Wales, dem Land, das für ihn als Erwachsener eine große Bedeutung haben sollte.

Er ging 1933 auf das Jesus College in Oxford, wo er Geschichte studierte und Gedichte schrieb, die später in seinem ersten Gedichtband, Days Enduring (1942), erscheinen sollten. In Oxford schloss er in Geschichte mit einem Prädikatsexamen ab. Sein Interesse an Geschichte hat sich sein ganzes Leben lang erhalten und hat als Inspirationsquelle für viele seiner Gedichte gedient. Im September 1938 wurde er als Lehrer in der Cowley Boys' Grammar School eingestellt und begann eine Karriere als Pädagoge.

Im Juni 1940 erschien Roland Mathias vor einem Tribunal für Kriegsdienstverweigerer und wurde zum waffenlosen Dienst verpflichtet, um so die Kriegsanstrengungen zu unterstützen. Doch er weigerte sich, sich dem Urteil des Tribunals zu fügen und wurde, als sein Einspruch abgewiesen worden war, und er nicht zum Dienst antrat, zu drei Monaten Gefängnis mit Zwangsarbeit verurteilt. Im gleichen Jahr veröffentlichte er seine erste Gedichtsammlung, Days Enduring, und 1944 heiratete er Mary (Molly) Hawes, eine Engländerin aus Oxfordshire.

1946 wurde sein zweiter Gedichtband, Break in Harvest, bei Routledge veröffentlicht, 1948 wurde er Direktor der Pembroke Dock Grammar School. Im folgenden Jahr gründete er zusammen mit Raymond Garlick Dock Leaves (später The Anglo-Welsh Review). 1961 folgte er Garlick als Herausgeber der Anglo-Welsh Review bis 1976.

1952 erschien sein dritter Gedichtband, The Roses of Tretower, und 1956 erschien The Eleven Men of Eppynt, eine Sammlung von Kurzgeschichten, die vor kurzem (mit anderen zusätzlichen Geschichten) in einer wissenschaftlichen Edition von der University of Wales Press neu herausgegeben worden ist.

1960 wurde The Flooded Valley bei Putnam veröffentlicht, 1964 nahm er seine letzte Anstellung an der King Edward IV Five Ways School in Birmingham an. Seine Karriere als Lehrer endete am 31 August 1969, als er als Schuldirektor kündigte und nach Brecon zog, wo er noch heute lebt. 'Ich kam zurück, um in Wales zu leben', sagte er, 'weil es keinen anderen Platz gibt, an dem ein Waliser, der sehr an der Geschichte und Kultur von Wales interessiert ist, leben könnte. Mein ganzes Leben hat in diese Richtung gewiesen. Ich fühlte, dass ich Wales am besten dienen kann, wenn ich hier lebe.'

In den Jahren, die auf seine Rückkehr nach Brecon folgten, hat Roland Mathias durch seine herausgeberische und literaturkritische Tätigkeit versucht, die einzigartige Kultur und das Erbe von Wales bekannt zu machen und zu erhalten. Seine Arbeit bei der Anglo-Welsh Review, sein Buch über Vernon Watkins (in der Serie Writers of Wales), seine Ausgabe (zusammen mit Ramond Garlick) von Anglo-Welsh Poetry 1480-1980, seine bemerkenswerten Beiträge zum Oxford Companion to the Literature of Wales zum Beispiel zeugen von der andauernden Arbeit, die er für die anglowalisische Literaturtradition geleistet hat. Während dieser Zeit hat er zwei neue Gedichtsammlungen veröffentlicht, Absalom in the Tree (1971) und Snipe's Castle und des weiteren Burning Brambles: Selected poems 1944-1979 (1983). Im Mai 1985 wurde ihm die Ehrendoktorwürde durch die Georgetown University in Washington D.C. verliehen.

Roland Mathias' Leben nahm, wie es schien, eine tragische Wendung, als er im Mai 1986 einen Schlaganfall erlitt. Aber er erwies sich sowohl als mutig als auch beharrlich angesichts der den Geist schwächenden Krankheit: obwohl der Genesungsprozess lang und beschwerlich war, begann er 1993 neue Gedichte zu veröffentlichen, und 1996 erschien ein neuer Gedichtband, sein siebenter, A Field at Vallorcines, bei Gwasg Gomer. Das letzte Gedicht in den Gesammelten Gedichten 'Peter Has Been Digging', eine Elegie für Molly Mathias, die im November 1996 plötzlich verstarb, wurde 2000 geschrieben.


(Die obigen Anmerkungen über das Leben und das Werk von Roland Mathias sind einem Text von Professor Michael Collins (Georgetown University) Florenz/Italien, entnommen).











© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL