Andrej Blatnik

Andrej Blatnik
Blatnik-foto borut kranjc
Photo von Borut Kranjc

Andrej Blatnik, geboren 1963 in Laibach hat zwei Romane veröffentlicht, Plamenice in solze (1987) und Tao ljubezni (1996), vier Kurzgeschichtesammlungen, Sopki za Adama venijo (1983), Biografije brezimenih (1989), Menjave koz (1990) und Zakon Zelje (2000)), eine Studie zur zeitgenössischen amerikanischen Prosa, Labirinti iz papirja (1994), sowie eine Sammlung von Kulturkommentaren, Gledanje ez ramo (1996). Des Weiteren verfasste er mehrere Radiohörspiele und übersetzte einige Bücher aus dem Englischen (Anaïs Nin, Stephen King, Sylvia Plath, Paul Bowles). Eine Reihe seiner Kurzgeschichten wurde ins Englische, Deutsche, Französische, Spanische, Portugiesische, Italienische, Ungarische, Polnische, Slowakische, Tschechische, Kroatische, Serbische und Albanische übersetzt und in literarischen Zeitschriften wie auch verschiedenen europäischen und amerikanischen Anthologien veröffentlicht. Andrej Blatnik hielt auf der ganzen Welt Lesungen aus seinen Werken. 1993 nahm er am internationalen Schriftstellerprogramm der University of Iowa teil, gastierte (1995) am Zentrum für ausländische Schriftsteller an der Old Dominion University in Norfolk und in der Schriftstellerkolonie Ledig House (1998). Er ist Stipendiat zahlreicher Förderungen, unter anderem des Fulbright-Stipendiums. Er hat verschiedene Preisen gewonnen.









© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL