Leben in einer Vorstadt von Reykjavik

Ari Trausti Gudmundsson
Ari-trausti
Ari Trausti Gudmundsson
Ari Trausti Gudmundsson (geb. 1948) arbeitet insbesondere als Sachauthor in den Bereichen der Geologie und Astronomie, der Umweltswissenschaften und des Bergsteigens. In Norwegen und Island als Geophysiker ausgebildet ist er in Island durch seine Radio- und Fernsehprogramme und Dokumentarfilme bekannt, die er selbst geschrieben hat oder bei denen er Gastgeber ist. Er hat in Zeitschriften und Anthologien Gedichte und Kurzgeschichten veröffentlicht und erhielt 2002 den Laxness-Preis für seine Sammlung von zwölf Kurzgeschichten, Vegalínur (Weglinien). Gegenwärtig bereitet er seinen ersten Gedichtband vor, der 2003 herausgebracht werden soll.
Gedichte von Ari Trausti Gudmundsson auf Englisch lesen. Ein Gedicht im Islandischen Original unten lesen.


ÍMYND

Í kinnum þessa dals
glampa hvítar fannir

gráta

nokkrum tærum lækjum
sem svala mér móðum
eftir
strit dagsins

hér og nú

en ekki
í fjöllum hugans

þar sem
allir tindar eru ókleifir
og flestar fannir eilífar
en
sólardagar ógleymdir.






© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL