Frauenstimmen

Frauenstimmen
Please_leave60
Rita Petro: Selbstbildnis

Lyrikerinnen gab es in der albanischen Literatur vor den 1990-er Jahren mit äußerst wenigen Ausnahmen nicht. Das Werk der heutigen albanischen Lyrikerinnen ist in zweifacher Weise emanzipatorisch. Einerseits trennen es Abgründe von der politisch indoktrinierten Literatur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, andererseits sagt es der traditionellen Männerherrschaft in der albanischen Literatur adieu. Die albanischen Lyrikerinnen bringen frischen Wind in die von schwergewichtigem Ernst geprägte Welt ihrer Kollegen. Sie verfertigen nicht, was hierzulande als "feministische Literatur" bekannt ist, doch schreiben manche von ihnen auch Liebeslyrik, ein in der albanischen Literatur vor ihnen vergleichsweise spärlich vertretenes Genre.








© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL