Katalanische Bücher übersetzt

Galopp in die Finsternis
Baltasar Porcel: Galopp in die Finsternis. Übersetzung von Ulrike Thoß, Elfenbein Verlag, Heidelberg 2001.
Baltasar Porcel (Andratx, Mallorca, 1937) ist ein äußerst produktiver Autor mit einem Werdegang, der die Prosa 'Romane und Erzählungen' das Theater, den Essayismus und den Journalismus prägt, und dessen Werk in mehr als zwölf Sprachen übersetzt worden ist. Cavalls cap a la fosca, schon auf Französisch (Galop vers les ténèbres) und auf Englisch (Horses into the night) erschienen, ist neben Titeln wie Solnegre (1961), Les primaveres i les tardors (1986), Ulisses a alta mar und dem letzten, El cor del senglar (2000) sowie L'emperador o l'ull del vent (2001) einer seiner meist gefeierten Romane. Cavalls cap a la fosca ist in dem sinnlichen und kräftigen, für Porcel charakteristischen Prosastiel verfasst: Er zeigt sich als Erzähler, der in der Lage ist, die menschlichen großen Leidenschaften und Besorgnisse anzugehen: den Sex, den Tod, die Gewalt und die Probleme der individuellen und kollektiven Identität.






© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL