Quim Monzó

Quim Monzó
Monzo 1988 3
Quim Monzó (1952)

Er ist einer der katalanischen Prosa-Autoren 'Erzähler und Romancier' mit der größten internationalen Verbreitung. Sein Werk wurde in dreizehn Sprachen übersetzt. Zu seinen wichtigsten Werken zählen die Erzählbände: Olivetti, Moulinex, Chaffoteaux et Maury (1980), El perquè de tot plegat (1993) und die Romane Benzina (1983) und La magnitud de la tragèdia (1995) u.a. Der Erzählstiel ist direkt und schlicht, geistreich und ironisch; durch die unerbittliche rationale Analyse entlarvt er häufig das Absurde des menschlichen Daseins. 1999 fasste er alle seine Erzählungen in einem einzigen Band, Vuitanta-sis contes, zusammen, dem seine letzte Sammlung, El millor del mons (2001), hinzugefügt werden kann.





© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL