Zu dieser Ausgabe

OPA (Obsessive Possessive Aggression)
Opa_medium
OPA (Obsessive Possessive Aggression)

OPA (Obsessive Possessive Aggression) ist eine Künstlergemeinschaft, die 2001 von den bildenden Künstlern Slobodanka Stevceska (Jahrgang 1971, Mazedonien) und Denis Saraginovski (Jahrgang 1971, Mazedonien) gegründet wurde. Beide haben an der Fakultät für Bildende Künste in Skopje ihr Studium absolviert und arbeiten im Grenzgebiet zwischen graphischer Kunst, Malerei, Medien und Performance. In ihren Arbeiten untersuchen sie Alltägliches, soziale und kulturelle Phänomene sowie die Art und Weise, wie bestimmte Gruppen im jeweiligen Gesellschaftsgefüge und unter veränderlichen politischen Gegebenheiten aussehen, denken und sich verhalten. Zu ihren Arbeiten zählen Aktionen, Performances, Videokunst, 'Mockumentaries' und kontextspezifische Projekte. Die Gruppe erhielt Aufenthaltsstipendien in Estland, Frankreich, Deutschland und in der Schweiz und hat ihre Werke bei vielen Gruppenausstellungen und auf Festivals präsentiert: u.a. bei der Transmediale in Berlin, bei den Rencontres Internationales Paris/Berlin, beim Transeuropa - European Theatre- and Performance Festival in Hildesheim, auf dem Instants Video Festival in Frankreich, der Freewaves' Biennial of New Media Arts in Los Angeles, bei der Ausstellung I Had a Dream im Kunstraum Baden und in der Schweiz.







© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL