LEITARTIKEL

Vom Atlantiksalz zum Saharasand
Azu[1]11
Ebejer malta11
Die frauen von andros1
Miern agus meabe1111111111
Portrait1
Immanuel Mifsud

Seit seiner Gründung im Winter letzten Jahres hat Transcript seinen Lesern Autoren und Bücher aus allen Teilen Europas ins Bewusstsein gerückt. In dieser vielfarbigen Sommerausgabe fahren wir fort, ein alternatives Bild der Literatur Europas zu zeichnen.

Um unser Feature über die 'Inseln des Nordens' zu vervollständigen (Transcript 2), in welchem wir auf den Wellen nach Island, Shetland, Orkney und Scilly ritten, wenden wir uns nun den Inseln des Südens zu. Dieser zweite Teil unserer Inselodyssee führt uns nach Malta, Zypern, Kreta und weiter nach Mallorca.

Die politischen Entwicklungen sowohl in Malta als auch in Zypern haben diese zwei Inseln in den letzten Monaten in den Brennpunkt des Interesses gerückt. Malta, Heimat einer knappen halben Million Menschen hat im April für den Beitritt zur Europäischen Union gestimmt. Maltesisch wird die erste semitische Sprache sein, die in einem Mitgliedsstaat beheimatet ist. Maltas zweite offizielle Sprache, Englisch, war bevorzugtes Medium in den Romanen von Francis Ebejer, z.B. A Wreath of Maltese Innocents ('Ein Reigen maltesischer Unschuldiger' 1958) und Wild Spell of Summer ('Wilder Zauber des Sommers' 1968), während Immanuel Mifsud und Oliver Friggieri vorwiegend in der einheimischen Sprache schreiben. Entdecken Sie die Welt dieser drei Autoren auf diesen Seiten.

Ein Wechsel ist auf Zypern im Gange, wo die türkisch- bzw. griechisch-sprechenden Gemeinschaften im Norden bzw. im Süden einen Prozess der Entspannung dieses Jahr in Gang gesetzt haben, als die 'Green Line', die sie getrennt hatte, durchlässig wurde. Niki Marangou beschreibt die Überquerung der 'Green Line' in 'Nicosia', einem Artikel der seinen Namen von der Stadt hat, die an dieser Grenze liegt.

Maltesisch, Türkisch, das sind zwei Sprachen, die an den Orten gesprochen und geschrieben werden, die in Transcript 5 besucht werden. Eine weitere, Baskisch, vervollständigt die Dreiheit von nicht-indogermanischen Sprachen. Während die Herkunft des Maltesischen und des Türkischen kein großes Geheimnis ist, bleibt die Abstammung des Baskischen unbekannt; vielleicht stammt sie von einer Sprache aus dem Megalithzeitalter ab.

Baskische Literatur ist andererseits ein vergleichsweise junges und gut dokumentiertes Phänomen. In Transcript 5 laden wir Sie ein mehr darüber zu erfahren, indem sie Mari Jose Olaziregi Alustizas 'Das Erwachen' lesen, einem Titel, der aus einem Gedicht von Bernardo Atxaga kommt, einem von sechs Autoren, deren Werk wir in einer Art Mini-Anthologie zeitgenössischer Literatur zusammengefasst haben; die anderen Autoren sind Miren Agur Meabe, Kirmen Uribe und Rikardo Arregi Diaz de Heredia.

In Transcript 5 führen wir Sie auf die Inseln des Mittelmeeres und zu dem Klang besonderer Sprachen, wo Europa sich mit dem Salz des Atlantiks und dem Sand der Sahara mischt. Wir hoffen, dass die Lektüre von Transcript sie dazu animieren wird, eines der Bücher die wir vorgestellt haben, zu erwerben.

Diarmuid Johnson






© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL