Ion Caraion

Ion Caraion
Umschlag_jpg_-_ein_garten_ist_in_mir[1]111
Lesen Sie Am Pe Nimeni, Alone in the World, Seul au monde von Ion Caraion. Ein Garten ist in mir von Ion Caraion können Sie bestellen. Mehr über Ein Garten ist in mir ist bei Dionysos Verlag zu lesen.
Ion Caraion (1926-1986) verbrachte einen Großteil des Lebens als Unterdrückter der kommunistischen Diktatur, die in Rumänien 1948 die Macht übernahm. Als junger Mann bekannte er 'Indem er die Reaktion auf das Böse (den Faschismus) zerstörte, haben die Westmächte es versäumt, die Ursache des Bösen (den Kommunismus) zu zerstören.' Caraions erster Gedichtband wurde verboten. Er wurde 1950 verhaftet und angeklagt, er habe versucht seine Gedichte im Ausland zu veröffentlichen. Er wurde aller Bürgerrechte beraubt, all sein Besitz wurde konfisziert und er wurde zu lebenlänglicher Zwangsarbeit am Donau-Schwarzmeer-Kanal verurteilt. Nachdem er 1955 freigekommen war, wurde er 1958 erneut verhaftet. Diesmal wurde er in die Kupferminen von Cavnic und Baia Sprie geschickt, wo er 6 Jahre überlebte, bis er im Rahmen einer Generalamnestie 1964 freikam. 1981 beantragte er in der Schweiz politisches Asyl, wo er fünf Jahre später starb, isoliert und misstrauisch beäugt von seine rumänischen Mitemigranten.








© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL