Die Prager Buchwelt

Die Prager Buchwelt
Logo book world 11
Autoren aus Irland, Schottland und Wales haben ihren Einfluss auf die Literatur und das Denken des 20. Jahrhunderts zum Tragen gebracht. Aber um es mit den Worten des walisischen Dichters R.S. Thomas zu sagen: 'Trotz der Sprache sind wir keine Engländer'.

Besuchen Sie Die Prager Buchwelt.

Im Mai wird die Prager Buchwelt, eine der wichtigsten Buchmessen Europas, ihren zehnten Geburtstag feiern, indem sie Irland, Schottland und Wales als ihre Ehrengäste begrüßt. Während diese Länder ein keltisches Erbe teilen, hat jedes eine reiche literarische Tradition und eine ganz eigenständige Kultur. Moderne Literatur in Irisch, Schottisch, Schottisch-Gälisch, Walisisch und Englisch reflektiert die Sorgen, die jeder Tradition innewohnen, während das Thema der englischen Dominanz selten weit entfernt ist.

Autoren aus Irland, Schottland und Wales - James Joyce, W. B. Yeats, Hugh MacDiarmid, Dylan Thomas - haben ihren Einfluss auf die Literatur und das Denken des 20. Jahrhunderts zum Tragen gebracht. Aber um es mit den Worten des walisischen Dichters R.S. Thomas zu sagen: 'Trotz der Sprache sind wir keine Engländer'.

Unter den 25 Autoren, die im Programm als Ehrengäste stehen sind der irische Romancier Michael Collins, nominiert für den Booker Prize; Keith Ridgeway, Autor des berühmten Romans The Long Falling; und Hugo Hamilton, einer der Autoren die sich in Yeats is Dead! kollektiv über Dublin und seine literarische Tradition lustig machen, das gerade in tschechischer Übersetzung herauskommt. Der irische Sachbuchautor Brian Keenan wird die tschechische Ausgabe von An Evil Cradling vorstellen, einem dramatischen und bewegenden Bericht über seine vierjährige Geiselhaft in Beirut. Die Dichtung wird durch John F. Deane, Peter Fallon und Moya Cannon aus Irland vertreten, und den in Belfast lebenden Dichter und Musiker Gearóid Mac Lochlainn, sowie Kevin MacNeil aus Schottland. Zu dem Dichter und Gewinner des Forward Prize Robert Minhinnick, der dem tschechischen Publikum schon bekannt ist, werden aus Wales der bekannteste Prosaautor des Landes, Emyr Humphries, und der aufstrebende junge Romancier Tristan Hughes dazustoßen. Die schottische Prosaautorin Louise Welsh, die Herausgeberin der New Welsh Review Francesca Rhydderch und die irischen Autoren Eilís Ní Dhuibhne werden neue Anthologien zeitgenössischer Frauenliteratur aus Irland, Schottland und Wales in tschechischer Übersetzung präsentieren.

Der führende Politik- und Kulturkritiker Neal Ascherson, früherer Auslandskorrespondent des Observer und Autor der jüngsten Untersuchung über schottisches Nationalgefühl Stone Voices, wird eine öffentliche Debatte auf der Prager Buchwelt über kulturelle Identität und politische Notwendigkeit mit Jan Morris aus Wales führen, Autorin der Trilogie Pax Britannica und großartige Reiseschriftstellerin. Ihnen wird sich der bedeutende Geisteswissenschaftler Declan Kiberd hinzugesellen, dessen Werk Inventing Ireland: The Literature of the Modern Nation die Wahrnehmung über Irland als Land, das durch die Engländer definiert worden ist, verändert hat.

'Literatur als Quelle der Inspiration' ist ein anderes zentrales Thema der Messe und das Festival der Buchverfilmungen (The Book on Screen Film Festival), das während der Woche, die die Buchmesse dauert, Beiträge und Kurzfilme zeigt, die sich mit Literatur beschäftigen, hebt die Bedeutung der Literatur als Inspiration für andere Kunstformen hervor.

Das Programm der Ehrengäste auf der Prager Buchwelt wird von Literature Across Frontiers koordiniert in Zusammenarbeit mit dem British Council in Prag, dem Arts Council von Irland und von Schottland, von Wales Arts International, dem irischen Ministerium für Künste, Sport und Tourismus, anlässlich der irischen Präsidentschaft über die Europäische Union 2004, Ireland Literature Exchange und Welsh Literature Abroad, dem Verband der Verleger von Irland und Schottland und dem Welsh Books Council.

Literature Across Frontiers wird unterstützt von Programm Kultur 2000 der Europäischen Kommission.










© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL