Yann Gerven

Yann Gerven
Yg
Lesen Sie Yann Gervan : écrire en Breton, und Rencontre nocturne, von Yann Gerven.
Yann Gerven kam 1946 bei Brest in der Nordwestbretagne auf die Welt. Er lernte Bretonisch von seinen beiden Großmüttern. An der Universität von Brest studierte er Mathematik und keltische Sprachen. Yann Gerven lebt in Bulat-Pestivien südlich von Guingamp, ein Gebiet, das sich er und seine Frau wegen seiner starken bretonischsprachigen Gemeinschaft und um dort Landwirtschaft zu betreiben als Heimat aussuchten. Als Yann Gerven in den späten 70-ern zu schreiben begann, war sein Leben ganz dem Bretonischen gewidmet und seine vierköpfige Familie ein Hort der Sprache. Er ist Autor von etwa 50 Kurzgeschichten, von denen viele in der Literaturzeitschrift Al Liamm erschienen sind und von mehreren Romanen, darunter Ar ganfarted hag al louarn kamm (An Here, 1989), Bouklet ha minellet (Al Liamm 1990) und War un ton laou (Skol Vreizh, 2003). In seinem Werk hat er eine einzigartige Welt erschaffen, die von der Kraft und dem Reichtum der bretonischen Umgangssprache lebt.










© University of Wales, Aberystwyth 2002-2009       Home  |  @ Kontakt  |  Zurück zum Seitenanfang
site by CHL